Kochkurs

Chaffles: Alles über die Low Carb Frühstücks-Käsewaffeln

Chaffles: Alles über die Low Carb Frühstücks-Käsewaffeln 1

Chaffles sind der Frühstückshit aus den USA. Da auch wir großen Gefallen an den Low Carb Käsewaffeln gefunden haben und dieses geniale sowie einfache Frühstück auch niemanden vorenthalten wollen, haben wir hier alle Details darüber zusammengefasst. Angefangen damit, was Chaffles überhaupt sind, warum jeder davon so besessen ist und wie Dir die besten Chaffles gelingen. Ebenfalls zeigen wir Dir, wie Du sowohl süße als auch herzhafte Chaffles zaubern kannst und mit welchen Tricks und Tipps diese auch garantiert gelingen.

Was sind Chaffles?

Das Wort Chaffles setzt sich aus den englischen Wörtern für Käse (Cheese) und Waffeln (Waffles) zusammen. Es werden also einfach Waffeln aus Low Carb Zutaten, wie Käse und Eiern hergestellt. Und obwohl diese zwei Zutaten theoretisch ausreichen, lassen sich Chaffles mit der Zugabe von Mandelmehl und Flohsamenschalen noch weiter verfeinern – so sehr, dass man kaum glauben könnte, dass sie Low Carb sind.

Chaffles

Wie man Chaffles zubereitet (inkl. Tipps!)

Low Carb Chaffles sind so einfach und wenn Du diesen Schritten folgst, gelingen sie Dir bestimmt!

Schritt 1:

Waffeleisen vorheizen: Sobald Du den Teig auf die Waffelplatten gibst, soll dieser sofort anfangen zu backen. Daher unbedingt das Waffeleisen vorheizen!

Schritt 2:

Zutaten bereitlegen: Die Grundzutaten sind Eier und Käse, aber die besten Chaffles haben noch ein paar andere Zutaten! Siehe hierzu unsere Rezeptvariationen weiter unten.

Schritt 3:

Frischkäse vorsichtig schmelzen: Eigentlich beinhaltet das Grundrezept für Chaffles keinen Frischkäse, aber für süße sowie herzhafte Chaffles mit Jalapenos kann er eine echte Bereicherung sein. Dieser Tipp ist also nur wichtig, falls man Frischkäse verwendet und man keine Probleme bekommt diesen in den Teig unterzurühren.

TIPP: Den Frischkäse kannst Du einfach in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen. Er muss nicht kochend warm sein. Man muss ihn lediglich gut rühren können.

Schritt 4:

Den Waffelteig gut durchmixen: Rühre alle Zutaten für die Waffeln zusammen. Diese variieren, je nachdem, ob Du süße Chaffles oder herzhafte Chaffles machst, aber die Grundzutaten umfassen mindestens Ei und Käse.

Käse-TIPP: Wenn Du eine gleichmäßigere Textur möchtest, verwende fein geriebenen Käse.

TIPP für nussfreie Chaffles: Wenn Du Kokosmehl verwendest, lasse den Teig ein paar Minuten ruhen, damit er eindickt.

TIPP für knusprige Chaffles: Sollen die Chaffles knusprig sein, achte darauf, dass der Teig dickflüssig bzw. zähflüssig ist. Ist der Teig zu flüssig, kannst Du noch etwas Mandel oder Kokosmehl hinzufügen. Für herzhafte Chaffles empfiehlt es sich außerdem etwas geriebenen Käse auf das Waffeleisen zu streuen, bevor Du den Teig darüber gießt.

Die besten Chaffles-Rezepte – 5 Varianten!

Hier erfährst Du, was genau Du für die perfekten Chaffles brauchst! Egal ob Grundrezept oder eine unserer 4 Varianten. Die Mengen ergeben 2 Chaffles, die Du zum Beispiel als Ober- und Unterseite für Sandwiches nutzen kannst.

Chaffles-Grundrezept

Zutaten:

  • 60 g geriebener Mozzarella-Käse
  • 1 Ei (L)
  • 30 g Mandelmehl oder 2 TL Kokosmehl
  • ½ TL Flohsamenschalen (ca. 3 g)
  • ¼ TL Backpulver (ca. 1,5 g)

Knoblauch-Parmesan-Chaffles

Zutaten:

  • 60 g geriebener Mozzarella-Käse
  • 35 g geriebener Parmesan
  • 1 Ei (L)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • ½ TL italienische Kräutermischung (ca. 2,5 g)
  • ¼ TL Backpulver (ca. 1,5 g)

Süße Zimt und Zucker Chaffles (Churro Art)

Zutaten

  • 1 Ei (L)
  • 85 g geriebener Mozzarella-Käse
  • 30 g Mandelmehl oder 2 TL Kokosmehl
  • ½ EL geschmolzene Butter (ca. 8 g)
  • 2 EL Erythrit
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • ½ TL Flohsamenschalen (ca. 3 g)
  • ¼ TL Backpulver (ca. 1,5 g)
  • 1 EL geschmolzene Butter (für den Belag)
  • 48 g Erythrit mit 4 g Zimt vermischen (für den Belag)

Kürbis-Chaffles

Zutaten

  • 15 g Frischkäse
  • 1 Ei (L)
  • 60 g geriebener Mozzarella-Käse
  • 30 g Kürbispüree
  • 30 g Erythrit
  • 15 g Kokosmehl
  • ½ TL Kürbisgewürz (ca. 7 g)
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • ¼ TL Backpulver (ca. 1,5 g)

Scharfe Jalapeño Chaffles

Zutaten

  • 30 g Frischkäse
  • 1 Ei (L)
  • 115 g geriebener Cheddar-Käse
  • 30 g Speckwürfel
  • ½ EL Jalapeños (ca. 8 g)
  • ¼ TL Backpulver (ca. 1,5 g)

Zubereitung

  1. Heize zunächst das Waffeleisen etwa 5 Minuten lang vor, bis es heiß ist.
  2. Wenn das Rezept Frischkäse enthält, schmelze diesen zunächst entweder vorsichtig in der Mikrowelle (~15-30 Sekunden) oder in einem Wasserbad, bis er weich und leicht zu rühren ist.
  3. Fülle alle Zutaten (außer die, die für den Belag benötig werden) in eine Schüssel und verrühren die Zutaten bis ein dickflüssiger / zäher Teig entsteht.
  4. Gebe den Chaffles-Teig in das Waffeleisen, sodass die Platten bedeckt sind es aber nichts darüber hinausläuft.
  5. Backe die Chaffles, bis sie gold-braun und knusprig sind. Je nach Waffeleisen dauert dies etwa 3 bis 4 Minuten und die meisten Waffeleisen zeigen an, wann der Inhalt fertig ist.
  6. Nimm die Chaffles nun vorsichtig aus dem Waffeleisen und stelle diese beiseite, damit sie abkühlen und noch knuspriger werden. Widerhole den Vorgang mit dem restlichen Teig.

Zubereitung des Belags für Churro Chaffles:

Rühre das Erythrit und den Zimt für das Topping zusammen. Wenn die Chaffles gar und nicht mehr heiß sind, bestreiche sie mit geschmolzener Butter und bestreue sie dann mit der Zimt-“Zucker”-Mischung.

Chaffles Serviervorschläge

Die Art und Weise, wie Du die Chaffles servierst, hängt davon ab, ob Du süße oder herzhafte Chaffles zubereitest. Für beide Fälle haben wir hier ein paar Ideen:

  • Mache ein Chaffles-Sandwich mit dem Chaffles-Grundrezept. Als Belag kannst Du beispielsweise Hähnchenwurst, Mayo, Salat und Tomate nehmen. Du kannst Dir aber auch ein Frühstückssandwich mit Speck, Ei und Käse daraus zubereiten.
  • Beträufle die Chaffles mit etwas Sirup oder Marmelade. Zuckerfreier Ahornsirup oder zuckerfreie Chia-Marmelade sind beide köstlich auf süßen Chaffles!
  • Füge geschmolzenen Käse und andere Toppings hinzu. Für herzhafte Chaffles, wie z. B. Knoblauch-Parmesan oder Jalapeno-Popper, kannst Du ruhig noch etwas Extra-Käse schmelzen und über die Chaffles geben.

Chaffles aufbewahren

Nachdem die Chaffles abgekühlt sind, kannst Du sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Wenn es an der Zeit ist, sie wieder aufzuwärmen, verwende einen Toaster, eine Pfanne oder den Backofen.

Kann man Chaffles einfrieren?

Ja, Chaffles können problemlos eingefroren werden und wenn Du spontan Hunger bekommst, kannst Du sie ebenfalls ganz einfach im Toaster zubereiten. Natürlich funktioniert auch die Pfanne oder ein 180 °C heißer Backofen.

TIPP: Beachte bitte, dass Chaffle-Rezepte, die nur Ei und Käse enthalten, ohne Mandel- oder Kokosmehl, im Toaster weniger stabil sind. Wenn sie für den Toaster zu schlapp sind, nutze den Backofen.

Schreibe einen Kommentar