Kochkurs

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide

Ostereier

Gefärbte Ostereier gehören wie der Schokoladenhase einfach zu Ostern dazu und finden sich rund um die Osterzeit in jedem Supermarkt. Doch man muss die bunten Eier nicht immer unbedingt kaufen. Gerade mit Kindern ist Eierfärben zur Osterzeit ein riesen Spaß und Geld spart man so auch noch. Stellt sich nur die Frage, wie man die Eier färben soll, ohne auf chemische Farbstoffe oder teure Öko-Farbe zurückzugreifen? Ganz einfach: Mit alltäglichen frischen Lebensmitteln und Gewürzen, die man oft bereits eh schon zu Hause in der Küche hat.

Eier natürlich färben

Natürliche Ostereierfarben neigen dazu, einen unauffälligen, leicht rustikalen Look zu erzeugen. Genau wie andere Eierfärbemethoden werden die natürlichen Farbstoffe intensiver und strahlender, wenn die Eier für einen längeren Zeitraum eingeweicht werden. Die meisten natürlichen Färbemittel ergeben bereits nach 30 Minuten eine solide Farbe, aber hellere Farben wie Orange können von einem Einweichen über Nacht profitieren.

Entscheide Dich daher am besten vorab, welche Farbe(n) Deine Eier haben sollen und folge dann ganz einfach unserer Anleitung unten, um Deinen Eiern eine Dosis natürlicher Farbe zu verleihen. Was Du anschließend mit den Eiern machst, ist natürlich dir überlassen: Verstecke die Ostereier im Garten als Teil der Ostereiersuche oder lege sie als Deko auf die gedeckte Kaffeetafel für ein paar extra neidische Blicke.

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide 1

Augen auf beim Eierkauf

Vorab, es können sowohl Eier mit weißer als auch mit brauner Schale zum Färben genommen werden. Eier mit weißer Schale erlauben helleren Farben besser zu strahlen, während Eier mit brauner Schale besser für wärmere / dunklere Farben geeignet sind. Es empfiehlt sich also einen Mix zu kaufen, wenn man das Farbspektrum durchprobieren möchte. Ebenfalls empfehlen wir Eier aus Freilandhaltung oder aus biologisch kontrollierter Landwirtschaft zu kaufen. Hier werden der Tierschutz und der freie Auslauf für Hühner gewährleistet. Noch besser ist es natürlich, wenn Du die Eier direkt vom Bauern in Deiner Umgebung beziehen kannst oder auch beim Kauf im Supermarkt darauf achtest, dass sich die Marke gegen das Schreddern von männlichen Küken ausspricht.

Anleitung: so wird die natürliche Farbe hergestellt

  1. Gebe 1 Liter Wasser und 1 Esslöffel Essig (z. B. Apfelessig) in einen mittelgroßen Topf. Am besten eignet sich hier ein alter Emaille-Topf, da Edelstahl unter Umständen die Farbe verändern kann und es zudem manchmal passieren kann, dass sich die Farbe nicht mehr entfernen lässt.
  2. Bring die Mischung nun zum Kochen und füge die Färbezutaten für die Eierfarbe Deiner Wahl hinzu (siehe unten). Reduziere die Hitze und lasse das Ganze 30 Minuten lang köcheln.
  3. Abkühlen lassen und sieben, um Lebensmittelrückstände vollständig zu entfernen.
  4. Die Eier in die abgeseihte Farbe legen und mindestens 30 Minuten lang einweichen. Hat das Ei die gewünschte Farbe erreicht, nimmt es mit einem Löffel heraus und tupfe es mit Küchenrolle trocken.

Farb-Guide

Um die gewünschte Farbe zu erhalten, füge die nachfolgenden Zutaten zu der Wasser-Essig-Mischung hinzu und befolge dann die vier oben beschriebenen Schritte (sofern nicht anders angegeben).

Pink

Füge 250 g Himbeeren zu der oben beschriebenen Mischung hinzu. Alternativ kannst Du auch 2 Knollen rote Beete (400 g) grob klein schneiden und ins Wasser geben. Noch etwas einfacher ist es, die Eier direkt in eine gekaufte Dose mit roter Beete zu geben und 2 EL Essig hinzuzufügen. Nach nur wenigen Minuten und ohne großen Aufwand hat man so ein tolles Farbergebnis.

Gelb

Für gelbe Eier führt nichts an Kurkuma vorbei sowohl was die Geschwindigkeit als auch die Farbintensität angeht. Nach nur 8 Minuten hat man gelb glänzende, strahlende Ostereier und alles was man benötigt sind 3 gehäufte Esslöffel Kurkuma auf 1 Liter Wasser und 1 Esslöffel Essig.

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide 2

Orange

Zwei Hände voll mit gelben Zwiebelschalen zu den Anweisungen oben hinzufügen, um die Eier Orange zu färben. Für ein strahlendes Orange die Eier über Nacht einwirken lassen. Anstelle von Zwiebelschalen können auch etwa 250 g klein geschnittene Karotten verwendet werden, um die Eier orangegelb zu färben.

Blau

Rotkohl, Rotkraut oder auch Blaukraut, färbt Eier in einem wunderschönen Blau. Einen Kohlkopf (ca. 500 g) klein schneiden und mit Wasser und Essig nach unserer Anleitung einkochen lassen. Auch hier bietet es sich an, die Eier über Nacht ziehen zu lassen, wenn man ein intensiveres Blau wünscht. Sollen die Eier eher dunkelblau gefärbt werden, sollte man Blaubeeren nehmen. Allerdings werden für etwa 1 Liter Wasser 800 g benötigt, um einen wirklich schönen dunklen Blauton zu erhalten.

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide 3

Rot

Für ein tiefes Rot muss das Rezept etwas angepasst werden. Vermenge die Schalen von 6 roten Zwiebeln mit 450 ml Wasser und 3 Esslöffel Essig in einem Topf. Zum Kochen bringen und für 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und die Flüssigkeit abseihen. Eier hineinlegen und so lange einwirken lassen, bis Du mit der Farbe zufrieden bist. Mit einem Löffel vorsichtig herausnehmen und mit kaltem Wasser ausspülen. Trocknen lassen.

Grün

Auch für Grün muss das Rezept etwas angepasst werden. Es werden 300 g Spinat auf 450 ml Wasser und 4 Esslöffel Essig zum Kochen gebracht. Der restliche Verlauf bleibt gleich. Anstelle von Spinat können auch Brenneselblätter verwendet werden, oder wer ein intensiveres Grün möchte, kann auch einfach die gewonnen Farben aus Kurkuma und den Rotkohlblättern kombinieren. So spart man sich Zutaten.

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide 4

Lila

Ganz ohne Kochen. Einfach ein Ei in 250 ml Rotwein legen und einweichen lassen, bis Du mit der Farbe zufrieden bist. Mit einem Löffel herausnehmen, mit kaltem Wasser abspülen und trocknen lassen.

Braun

Der Gewinner für den besten Braunton ist Kaffee. Einfach 30 g Kaffeepulver auf 1 Liter Wasser geben und für 20 bis 30 Minuten einköcheln lassen. Eier hinzufügen und warten, bis die Eier die Farbe angenommen haben.

Ostereier natürlich färben: Anleitung + Farbguide 5

FAQ Eier natürlich färben

Kann man Eier färben, während man sie kocht?

Für größere Menge ist definitiv effektiver, die Eier und die Lebensmittel für die Färbung im selben Topf zu kochen. Man sollte die Eier nur nach 20 Minuten aus dem Topf nehmen und dann ggf. noch einmal in dem abgekühlten Sud nachfärben zu lassen, um ein Überkochen zu vermeiden. Möchte man nur wenige Eier färben, sollte man die Eier vorkochen und immer nur so wenig Wasser wie möglich zum Anrühren der natürlichen Farbe verwenden.

Eier vor dem Färben reinigen?

Definitiv! Bevor es ans Färben geht, sollten die Eier vorsichtig mit einem Tuch abgewaschen und mit Essig gereinigt werden, um mögliche Schmutzreste zu entfernen. So nehmen die Eier später eine gleichmäßigere Farbe an.

Wie kann ich meine Eier glänzen lassen?

Sind die Eier gefärbt und getrocknet können Sie mit etwas Speiseöl eingerieben werden. So erhalten Sie einen natürlichen Glanz.

Kann man natürlich gefärbte Eier verzieren?

Aber natürlich. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. So kannst Du beispielsweise nach dem Färben mit einem in Essig oder Zitronensaftkonzentrat getauchten Wattestäbchen Muster in die Farbe malen: Die Farbe wird durch die Säure an den Stellen nämlich gelöst. Eine weitere Möglichkeit wäre, zwei oder drei Gummibänder über die Eier zu stülpen, bevor Du sie in die Farbe gibst. Färbe die Eier inkl. Gummibänder wie gehabt und wenn alles trocken ist, ziehe die Bänder vorsichtig ab. Et voilà… gefärbte Ostereier mit Mustern. Natürlich gibt es noch viel mehr solcher Hacks und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar