Rezeptkreationen

Chia Pudding: 4 Rezepte für einen gesunden Start in den Tag

Chia Pudding

Wir von Liebfeld sind einfach verliebt in Chia Pudding, wie sieht es mit Dir aus? Bis vor ein paar Jahren hat sich ja kaum jemand für die unscheinbaren kleinen Körner aus Mittelamerika interessiert und das, obwohl das sogenannte Superfood selbst schon bei den Mayas und den Azteken auf dem Speiseplan stand und als satt machende Zutat geschätzt wurde. Aber nicht nur wegen Ihrer Sättigungseigenschaft sind Chiasamen beliebt. Das Pseudogetreide ist reich an Antioxidantien, Mineral- und Ballaststoffe und besteht aus hochwertigen Proteinen und Fettsäuren. Wofür das gut ist und wie abwechslungsreich Chia Pudding sein kann, erfährst Du in unserem neuesten Blogbeitrag.

Gesundheitsvorteile

Ballaststoffe: Auch wenn das Thema eher unsexy ist: Chiasamen enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe, die das Verdauungssystem anregen. Wenn Du also gerade Deine Ernährung umstellst, solltest Du dringend aufpassen es nicht zu übertreiben. Der Darm kann sonst schnell überfordert sein und Dich mit bösen Bauchschmerzen plagen.

Fettsäuren: Chiasamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese können helfen, den Cholesterinspiegel zu senken. Außerdem wird den Fettsäuren nachgesagt eine schützende Wirkung für Herz und Gefäße zu haben sowie für ein gesünderes Hautbild zu sorgen.

Protein: Proteine bestehen aus Aminosäuren und kaum ein anderes pflanzliches Lebensmittel neben Chiasamen enthält alle 9 essenziellen Aminosäuren. Warum essenziell? Weil unser Körper diese Aminosäuren nicht selbst herstellen kann. Sie müssen also aus unserer Ernährung stammen. Chiasamen sind somit eine großartige Proteinquelle, wenn man kein Fleisch isst.

Der perfekte Snack

Ein Snack, der auch gleich eine ganze Mahlzeit ersetzen kann? Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Nicht mit Chia Pudding. Pudding mit Chiasamen ist ein toller Nachmittagsgenuss, der z. B. mit verschiedenen Früchten garniert und gemischt werden kann, ganz nach Deiner persönlichen Laune und Stimmung.

Natürlich sind Chia Puddings auch ein perfektes Frühstück, insbesondere da man sie am Vorabend zubereiten kann und so frühs nicht in Hektik oder Stress verfällt. Uns schmecken die Puddings außerdem noch besser, wenn sie 1 oder 2 Tage durchziehen konnten.

Damit Du gleich testen kannst, welche Geschmacksrichtung bei Chia Pudding Dir am meisten zusagt, haben wir für Dich hier das Basisrezept sowie 4 leckere Rezeptideen:

Chia Pudding Rezepte

Basisrezept:

Zutaten für 2 Portionen:

  • 60 g – 140 g Chia Samen
  • 500 ml Kokosmilch oder Deine Lieblingspflanzenmilch
  • Etwas Vanille Extrakt

Zubereitung:

  1. Die Chiasamen mit dem Schneebesen in die Pflanzenmilch einrühren.
  2. Den Pudding mindestens 1 Stunde, besser über Nach im Kühlschrank quellen lassen.

Knuspermüsli und Beeren Topping

Zutaten:

  • 120 g Himbeeren frisch oder TK
  • 50 g Granola

Zubereitung:

  1. Den Chia Pudding nach dem Basisrezept zubereiten.
  2. Die Himbeeren in einen kleinen Topf geben und mit der Gabel leicht andrücken. Bei mittlerer Hitze für etwa 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen
  3. Zum Schluss den Chia Pudding abwechselnd mit dem Himbeermus und dem Granola in Gläser schichten.

Kakao und Bananen Topping

Zutaten:

  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 Banane
  • 1 EL Kakaobohnen-Stückchen oder auch Kakao Nibs

Zubereitung:

  1. Unter Zugabe von 1 EL Kakaopulver den Chia Pudding nach dem Basisrezept zubereiten.
  2. Die Banane schälen und in kleine Stückchen schneiden.
  3. Den Chia Pudding auf zwei Gläser aufteilen und mit den Bananenscheiben und den Kakaobohnen-Stückchen garnieren.

Chia und Feigen Topping

Zutaten:

  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Muskat
  • 1 Feige
  • 1 Medjool-Dattel

Zubereitung:

  1. Einen Teelöffel Zimt sowie einen Teelöffel Muskat zu dem Basisrezept hinzufügen und nach Anleitung zubereiten.
  2. Die Feige waschen, Stielenden abschneiden und mit einem scharfen Messer achteln. Die Medjool Dattel würfeln.
  3. Den Chia Pudding gut durchrühren, mit der Feige toppen und mit der gewürfelten Medjool Dattel garnieren.

Tropen Topping

Zutaten:

  • 2 EL Kokosjoghurt
  • Mango-Stückchen
  • Ananas-Stückchen

Zubereitung:

  1. Basisrezept für den Chia Pudding wie gewohnt zubereiten.
  2. Für das Topping gewürfelte Mango- und Ananasstückchen vorbereiten.
  3. Das Kokosjoghurt auf dem Chia Pudding verteilen und mit den Südfrüchten toppen.

Hast Du eines unserer Rezepte schon ausprobiert? Dann kannst Du deine Ergebnisse gerne mit uns auf Instagram unter den Hashtags #liebfeld und #liebfeldrezeptheld teilen oder @liebfeld_official markieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.