Rezeptkreationen

Mousse au Chocolat Rezept für original französische Schokoladenmousse

Mousse au Chocolat

Wenn Du cremige, dunkle Schokolade und einen reichhaltigen Geschmack liebst, dann ist Mousse au Chocolat genau das richtige für Dich. Das klassische französische Schokoladenmousse-Rezept, das wir Dir heute vorstellen, ist einfach herzustellen und benötigt nur wenige Zutaten. Den einzigen Fehler, den Du hier machen kannst, ist zu wenig zu machen, denn das leckere Dessert wandert direkt in den Mousse au Chocolat-Magen, der vermutlich nicht weit vom Eis-Magen entfernt liegt.

Was ist eigentlich Mousse?

Mousse kommt aus dem Französischen und bedeutet Schaum. Kulinarisch gesprochen geht es darum, die Speisen so zuzubereiten, dass sie am Ende eine luftige, cremige, schaumartige Textur erhalten.

Mousse selbst ist kein französisches Dessert. Mousse gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und kann sowohl süß als auch herzhaft sein. Wie zum Beispiel Lachsmousse oder Spargelmousse. Aber um die herzhaften Gerichte soll es heute nicht gehen, sondern um die wohl bekannteste und vermutlich auch der leckersten Art von Mousse – Der Mousse au Chocolat.

Was ist der Unterschied zwischen Pudding und Mousse?

Bevor es an die Zubereitung geht, noch ein paar Worte zu dem Unterschied zwischen Pudding und Mousse. Nun, sowohl Pudding als auch Mousse kommen ohne Backen aus und bestehen häufig aus Schokolade. Damit grenzen sie sich schon mal von der französischen Pots de Crème ab, die gebacken wird.

Der Unterschied zwischen Pudding und Mousse liegt vor allem in den Zutaten.

Pudding wird traditionell aus einer Milch- / Zuckerbasis hergestellt, die mit Maisstärke verdickt wird. Mousse hingegen wird nicht gekocht, sondern entsteht durch das unterheben von Eischnee, was es so wunderbar fluffig macht.

Französische Mousse au Chocolat Rezept

Da wir uns an dem traditionellen Rezept orientieren, verwenden wir Eier. Bitte beachte, dass diese sehr frisch sind und am besten aus Bio-Haltung kommen. Ganz wichtig ist auch die Temperatur. Die Eier sollten Zimmertemperatur haben, bevor Du mit dem Mousse anfängst.

Zutaten

  • 200 g Zartbitter Schokolade mind. 50% Kakaoanteil oder Edelbitter mind. 60% Kakaoanteil
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 25 g Zucker
  • 300 ml Schlagsahne

Zubereitung

  1. Als Erstes zwei Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Den Eischnee kalt stellen.
  2. Anschließend die Sahne steif schlagen und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
  3. Nun die Schokolade in Stücke teilen und im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  4. Das Ei sowie die Eigelbe mit dem Zucker ebenfalls in einem Wasserbad warm aufschlagen, bis es eine wunderbar cremige Masse ist. Anschließend die Schüssel in ein Bad mit kaltem Wasser oder Crash-Eis stellen und die Masse kalt schlagen. Die Masse sollte am Ende eine Temperatur von ca. 25 °C haben.
  5. Die flüssige Schokolade unter die Eimasse heben.
  6. Die geschlagene Sahne aus dem Kühlschrank unterheben. Nach der Sahne den Eischnee unterheben und alles für 2 Stunden kaltstellen.

Hast Du schon einmal Mousse au Chocolat selbst gemacht? Teile Deine Ergebnisse mit uns unter den Hashtags #liebfeldrezeptheld #liebfeld oder hinterlasse uns einen Kommentar. Wir freuen uns immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.