Rezeptkreationen

Nusskuchen nach Omas Art: Besonders saftig und locker

Nusskuchen

Läuft Dir auch das Wasser im Munde zusammen, wenn Du an saftigen und fluffigen Nusskuchen denkst? Ja? Dann geht es Dir genau wie uns! Nusskuchen ist einfach der Klassiker schlechthin und irgendwie weckt er auch immer Erinnerungen an die eigene Kindheit. Schließlich wusste Omi ganz genau, was den perfekten Nusskuchen ausmacht. Schön nussig und innen trotzdem noch saftig und luftig musste er sein.

Wenn Du also mal wieder auf der Suche nach einem einfachen und schnellen Kuchen für Familie, Freunde oder Kollegen bist, solltest Du definitiv einen Nusskuchen in Betracht ziehen. Und bevor Du noch an der schier unbegrenzten Auswahl an Rezepten verzweifelst, liefern wir Dir hier noch gleich das passende Rezept dazu. Original von Oma.

Zutaten

Zutaten für einen Kuchen:

  • 170 ml geschmacksneutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 125 ml Milch

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° C Ober- / Unterhitze vorheizen und eine Kastenform der Länge 30 cm gut einfetten.
  2. In einer Schüssel das Speiseöl mit dem Zucker und dem Vanillezucker verquirlen. Anschließend die Eier trennen und das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif schlagen. Die Eigelbe nun unter ständigem Rühren nach und nach zu der Öl-Mischung hinzugeben. Ist das letzte Eigelb hinzugefügt, sollte noch etwa eine Minute weitergerührt werden.
  3. In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Salz gut miteinander vermischen und langsam unter ständigem Rühren zu der Öl-Ei-Masse hinzugeben. Die Haselnüsse und die Milch ebenfalls abwechselnd dazugeben.
  4. Zum Schluss noch das Eiweiß unterheben und den Teig in die Kastenform geben und glatt streichen. Im heißen Ofen für 55 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und auskühlen lassen.

Damit Dein Nusskuchen nicht so schnell austrocknet, empfehlen wir Dir außerdem, ihn mit einer Haselnuss- oder Schokoglasur zu überziehen. Hierzu einfach die gewünschte Glasur über dem Wasserbad schmelzen und anschließend über den Kuchen geben. Zum Schluss aushärten lassen und genießen.

5 Tipps und Tricks für lockeren und saftigen Rührteig

Schon Kleinigkeiten können entscheidend sein, ob ein Rührteig richtig locker, luftig und saftig wird, oder feinporig und trocken. Damit Dein Nusskuchen auch garantiert gelingt, solltest Du unbedingt einen Blick auf die folgenden Tipps und Tricks werfen.

  • Die Zutaten, insbesondere die Eier sollten immer Zimmertemperatur haben.
  • Anstatt Butter oder Margarine sollte geschmacksneutrales Öl verwendet werden.
  • Die Eier trennen und Eischnee schlagen – so kommt eine ordentliche Ladung Luft in den Kuchen.
  • Zucker und Öl ausgiebig verrühren und jedes Ei(gelb) einzeln unterrühren.
  • Rührteig muss zügig verarbeitet werden. Lange Wartezeiten lassen die Masse wieder ineinander zusammenfallen.

Geheimtipp

Rühre einen geriebenen Apfel unter den Teig. Man wird diesen nicht schmecken, aber Dein Kuchen gewinnt ungemein an Saftigkeit.

Das ganze Liebfeld Team wünscht Dir gutes Gelingen und natürlich einen guten Appetit. Selbstverständlich würden wir uns auch freuen, wenn Du deine Backergebnisse mit uns unter den Hashtags #liebfeldrezeptheld #liebfeld teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.